Daniel Vejnik

AZUBI am KUNGFU-CAMPUS Düsseldorf.

Über Daniel

Geboren und aufgewachsen in Österreich in der Gemeinde Bad Eisenkappel, hatte ich das Glück in einer landschaftlich atemberaubenden Umgebung meine  körperlichen Fähigkeiten und Grenzen auszutesten. Als Jugendlicher bot sich mir die Möglichkeit meinem langgehegten Wunsch nachzugehen in einer fernöstlichen Kampfkunst mit strukturiertem Rahmen Schnelligkeit und Kraft auszubauen. 

Dem mehrjährigen Training des  traditionellen Shotokan Karate folgte eine beruflich bedingte Trainingspause, welche nur durch gelegentliche Einheiten in meinem alten Verein und leider einige reale Selbstverteidigungssituationen unterbrochen wurde.

Mit Verlagerung meines Lebensmittelpunktes nach Deutschland begab ich mich auf die Suche nach einer neuen Kampfkunst, welche meinen gestiegenen Ansprüchen an die Anwendbarkeit in kritischen Bedrohungssituationen genügen musste. Erst dachte ich, diese in einem der vielen gürtel- und prüfungsorientierten Verbände gefunden zu haben, wo ich 3 Jahre lang trainierte, aber dann doch erkennen musste, dass die langfristigen Trainingsziele von meinen Vorstellungen abwichen.

So begab ich mich erneut auf die Suche, welche mich zu Holger Wiese führte. Nach dem überzeugenden Probetraining und angenehmen Gesprächen mit Holger, in welchem alle ausstehenden Fragen zum Konzept und den Trainingszielen beantwortet wurden, begann ich mit meinem Training bei ihm und Kevin Mender im April 2017.

Das ausgezeichnete Training, das direkte und authentische Ving Tsun, wie auch die hervorragende Vereinbarkeit mit meinem Beruf, welcher eine gewisse Flexibilität verlangt, motivieren mich diese beeindruckende Kampfkunst in jeder freien Minute zu lernen und durch das Absolvieren der Trainerausbildung das Erlernte am Ende auch zu teilen.  

Social Media

  • White YouTube Icon
  • White Facebook Icon